Selbstorganisation – nur Buzzword oder Bringer?

von / Mittwoch, 11 April 2018 / Veröffentlicht in Aktuelles, Inhalte
FOTOS WEB - CC JAM BONN 2017-259

Sind Sie ein Fan von Holakratie & Co? Oder denken Sie, Selbstorganisationskonzepte sind naive Experimente? Meine Wahrnehmung: Alle Welt spricht über Selbstorganisation, aber nur wenige haben Erfahrung darin. Und noch eines: Ich habe nur völlig Begeisterte oder strikte Gegner kennengelernt, kaum jedoch einen differenzierten Zugang erlebt.

Nur Buzzword oder bringt sie wirklich was?

Selbstorganisation ist sicher kein Allheilmittel, aber in manchen Bereichen passt es perfekt – zum Beispiel beim Pflegemodell Buurtzorg vom Jos de Blok. Innerhalb von 10 Jahren wurde Buurtzorg zum größten Pflegeanbieter in den Niederlanden. Kleine, hoch qualifizierte Teams planen und gestalten den gesamten Pflegeprozess völlig autonom und selbstorganisiert.

Trotzdem sind das eher Einzelfälle und Selbstorganisation wird häufig überschätzt. Zappos beispielsweise wurde anfangs als das Paradebeispiel für Selbstorganisation gehypt, gilt heute aber als weitgehend gescheitert.

Mythen der Selbstorganisation

Julia Culen von Culen Mayhofer Partner kennt sich in diesem Bereich bestens aus.  Für sie ist Selbstorganisation keine Methode gegen veraltete Strukturen oder überholte Unternehmenskulturen, sondern ein natürlicher Zustand von lebendigen Systemen. Julia Culen zeigt Missverständnisse zum Thema Selbstorganisation auf und bietet neue Sichtweisen an.

Beispielsweise bringt es nichts, Selbstorganisation zu verordnen. Damit zwingt man lediglich natürliche Selbstorganisationskräfte von einer Struktur in eine andere – also erzeugt nur mehr vom Selben. Der erhoffte Kreativitäts- und Motivationsschub endet oft in Frust und Selbstbeschäftigung, manchmal sogar in Destruktivität und Orientierungslosigkeit.

Ideal ist eine gute Balance zwischen starren Hierarchien und reiner Selbstorganisation: Führung ohne Bevormundung und Strukturen, die orientieren und nicht einschränken.

Unternehmenskultur & Selbstorganisation

Kann Unternehmenskultur Selbstorganisation fördern? Ja, wenn Werte wie Vertrauen, Transparenz oder Mut in Unternehmen lebendig sind. Mit einem offenen Mindset kann Selbstorganisation zum echten Erfolgstreiber werden. Zusätzlich braucht es klare Spielregeln. Eine starke Marke und engagierte Führungskräfte sind jedenfalls eine gute Basis.

Sie wollen mehr über Selbstorganisation wissen? Besuchen Sie uns beim Corporate Culture Jam am 15. und 16. Mai. Julia Culen erzählt, warum Selbstorganisation Führung braucht.

JAM_BannerWien18_1170x150

Melden Sie sich gleich mit unserem ID-Code1060 an. Dann zahlen Sie den IDENTITÄTER Sonderpreis von 1.060 Euro.

Ich freue mich auf Sie.ID Irmgard Zirkler

Irmgard Zirkler

Partnerin von IDENTITÄTER

OBEN