Ihre Führungskräfte-Konferenz im Zeichen der Marke?

von / Samstag, 18 Juni 2011 / Veröffentlicht in Inhalte
1. Führungskräfteklausur

Darf´s auch einmal ein bisserl mehr Inhalt sein? Jahr für Jahr veranstalten viele Unternehmen Leadership-Meetings und suchen dafür häufig einen roten Faden, der auch unterschiedliche Inhalte halbwegs zusammenhält. Schön, wenn die eigene Führungsmannschaft dabei auch noch irgendwie unterhalten und „unter einem Aufhänger“ zum Nachdenken angeregt wird. Ende Briefing. Anfang Nachdenkprozess.

Dabei liegt doch ein starkes Leitthema auf der Hand, das hochemotional und gleichzeitig auch inhaltlich spannend ist: Die Marke. Und vorne weg natürlich – die eigene Unternehmensmarke. Denn wer, wenn nicht die Führungskräfte, sind die ersten Markenbotschafter ihrer Unternehmen? Wollen sie glaubwürdig sein und ihre Mitarbeiter für markenkonformes Verhalten begeistern, müssen sie die eigene Marke in einfachen Worten und gelebten Werten ausdrücken und vorleben können.

Die Führungskräfte-Konferenz im Zeichen der Marke ist die beste Gelegenheit, das Senior Management für diese Aufgabe ins Boot zu bekommen. Ein gelungener Mix aus inspirierendem Markenvortrag und der Präsentation der eigenen Marke und ihrer Werthaltungen steht am Beginn. Danach folgen interaktive Sessions, in denen die Manager die Erfolgsgeschichten der Marke sammeln und teilen und zukünftige Maßnahmen festschreiben, wie die Marke und die Markenwerte in der täglichen Arbeit lebendig und erlebbar gehalten werden: In Organisation, Führung, Personalpolitik, Kommunikation, Service etc. Ob in der Großgruppe mit 150 Personen und mehr oder in kleineren Workshopgruppen – hier setzen sich die Führungskräfte mit Ihrer Ergebnis-, Entwicklungs- und vor allem auch mit ihrer gerne vergessenen Stimmungsverantwortung auseinander.

Natürlich eignet sich das Markenthema auch wunderbar, die weiteren strategischen Themen einer Führungskräfte-Konferenz einzubinden. Jedes noch so rationale strategische Ziel lässt sich im Markenversprechen und den Markenwerten emotional spiegeln. Und spricht damit Kopf und Bauch der Manager an.

 

Wenn Sie wieder einmal an den roten Faden für eine Führungskräfte-Konferenz denken, denken Sie doch an die Marke. Und gerne auch an Ralf Tometschek, der solche Konferenzen mit Ihnen plant und für Sie moderiert. Gerne auch in englischer Sprache. Mailden Sie sich: ralf.tometschek@identitaeter.at

ID-Ralf-Tometschek-220x156

OBEN