CCC Wien: Generation Slash beim CCC

von / Freitag, 09 Oktober 2015 / Veröffentlicht in Culture Club
© Sebastian Judtmann

Die Slashies erobern die Arbeitswelt!

Im Corporate Culture Club (CCC) trafen sich erneut rund 130 Kommunikationsfachleute und Personalverantwortliche zum Austausch über Unternehmenskultur-Themen. Das Cocoquadrat lud ein, im Ambiente von Coffeshop, Coworking Space und Business Center wurde heiß diskutiert.

Wolfgang Bretschko und Dominik Greiner, Gründer von Cocoquadrat, starteten mit dem ersten Vortrag über die Generation Slash,  die Immer-und-alles-Generation. Für viele TeilnehmerInnen eine neue, total unbekannte Zielgruppe am Arbeitsmarkt. Firmen wie Google oder Adobe haben sich auf die Slashies schon längst eingestellt und richten ihre Arbeitsbedingungen nach ihnen aus. Ein Beispiel: Die angestellte Unternehmensberaterin, die Yoga-Stunden gibt und nebenbei noch ein Start-up gründet. Von Slashies wird man zukünftig noch viel lesen.

Sylvia Dellantonio, Geschäftsführerin von willhaben.at, erzählte anschließend von der Kultur der Willhabinger. Als Start-up haben Sie den nationalen Kleinanzeigenmarkt revolutioniert. Vom nationalen Kleinanzeigenmarkt bis zu einer der erfolgreichsten Apps Österreichs. Die einzigartige Kultur von willhaben.at macht’s möglich. So beschäftigt das Unternehmen einen eigenen Corporate Culture Coordinator, arbeitet nach dem Hoshin Kanri Prinzip und bekämpft erfolgreich „Air Sandwiches“. Entscheidungen werden von allen Willhabingern gemeinsam getroffen. Dazu brauche es „People without having an agenda“, betont Dellantonio und meint damit Menschen, die ganz im Sinne der Unternehmensziele arbeiten.

© Sebastian Judtmann

© Sebastian Judtmann

Mit dabei waren u.a.: Reinhild Sluga von IBM, Christian Göttinger von A1 Telekom Austria, Bettina Wimmer von ING-Diba, Bettina Schweighofer von OMV, Eva Planötscher-Stroh von Ströck, Patricia Pallauf von UNIQA und die IDENTITÄTER Johannes Angerer, Axel Ebert, Sabine Hödl, Monika Kriwan, Karin Krobath, Regina Simon, Ralf Tometschek und Irmi Zirkler.

Mehr Fotos finden Sie hier.

 

OBEN