Wenn ich einmal alt bin …

von / Donnerstag, 01 Dezember 2016 / Veröffentlicht in Aktuelles, Inhalte
alt-sein-2050-logoweb

… dann bin ich sicher nicht alleine – also theoretisch zumindest. Denn 2050 werden über 1,2 Millionen Österreicherinnen und Österreicher ihr 80. Lebensjahr überschritten haben. Wie das dann praktisch aussieht mit dem Alleinsein, ist noch ungewiss. Die Strukturen für so viele hochaltrige Menschen müssen erst gebaut werden.

 

Identität für ein gesellschaftliches Movement

Alter schreit nicht so laut wie andere gesellschaftliche Megathemen, es jammert eher leise. Meist braucht es ein pflegebedürftiges Familienmitglied, damit wir uns für Minuten mit unserem eigenen Alter konfrontieren, innerlich entscheiden, dass das jetzt noch nicht dran ist, und einfach so weitertun als gebe es kein Überübermorgen.

Da wir das alle denken, passiert zu wenig. Grund genug für uns IDENTITÄTER, Partner des Aktionsnetzwerkes „Alt sein und gut leben 2050“ zu werden und dieses Movement mit all unserem Marken-, Strategie- und Kommunikations-Knowhow zu unterstützen.

 

Die Ziele des Aktionsnetzwerks sind hochgesteckt –
schließlich geht es um hohes Alter

  • Wir vernetzen Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Praxis.
  • Gemeinsam initiieren, begleiten und evaluieren wir Prototypen einer neuen Sorgekultur.
  • Gestartet wird im Februar 2017 mit einer zweitägigen Gründungstagung der Plattform „Alt sein und gut leben 2050“.
  • Zusätzlich planen wir sympathische und provokante Aktion, um auf das Thema medial aufmerksam zu machen.
  • Im Februar 2018 gehen wir mit dem Manifest „Alt sein und gut leben 2050“ an die Öffentlichkeit und an die Politik.

 

Das Thema Alter fällt beruflich in Ihren Bereich? Oder Sie kennen Menschen, die von unserer Initiative wissen sollten?

Hier sehen Sie, wer schon aller mitmacht www.alt-sein-und-gut-leben-2050.at und Karin Krobath freut sich über Ihren Beitrag!

Alt sein und gut Leben 2050                           stempel_absurdes

OBEN